Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ)

ist ein Angebot an junge Frauen und Männer zwischen 16 und 27 Jahren, die ein Jahr lang freiwillig in einer Einrichtung des Natur- und Umweltschutzes oder der Umweltbildung arbeiten und lernen wollen.

Das FÖJ besteht aus der praktischen Tätigkeit an einer Einsatzstelle und fünf einwöchigen Seminaren. Diese Seminare dienen zum Erfahrungsaustausch, zur Umweltbildung und auch zur Unterstützung bei persönlichen Fragen der Lebens- und Zukunftsplanung.

Das FÖJ wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Ministeriums für Familie, Kinder, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Im Rahmen des Einsatzfeldes „Ökologische Landwirtschaft“ ist der Gärtnerhof seit 2012 auch eine Einsatzstelle für FÖJler/innen:

Da sich das FÖJ an den Schuljahren orientiert, beginnt es jeweils am 1. August eines jeden Jahres.  

Seit August 2013 gibt es zwei Plätze.

Die FÖJlerin 2o16/17

Karlotta

 

 

 

 

 

 

Die FÖJlerin 2o14/15

Annsophie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marie hat zwar auch im August 2o14 mit dem Freiwillingen Ökologischen Jahr auf dem Gärtnerhof begonnen, doch hat sie dieses aufgrund gesundheitlicher Probleme leider schon Ende Janur 2o15 abbrechen müssen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die FÖJler 2o13/14

Leo

 

 

 

 

 

 

 

& Leon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die erste FÖJlerin auf dem Hof

Camille, eine Französin, hatte 2012 ihr Studium der Elektrotechnik in Enschede unterbrochen, um ein Jahr lang frische Landluft zu schnuppern und das Franzosenkraut zu bekämpfen.


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598