Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Baumaßnahmen 2o17

Der weitere Ausbau des Dachgeschosses in der Remise

Bedingung für das zinsgünstige Darlehen und den Zuschuss der KfW war die energetische Sanierung des gesamten Dachgeschosses in der Remise. Nachdem die Gärtnerwohnung und das FÖJ-Zimmer samt Bad, also die bereits neu entstandenen 105 qm Wohnfläche, Ende Dezember 2o16 bezogen worden sind, muss möglichst bald der Umbau des alten Zimmers im Obergeschoss in Angriff genommen werden.

Nachdem dieses am 14. Januar augeräumt worden war, trafen sich ein Woche später, am 21.01., Christian, Heinrich und eugen, um den Raum zu entkernen. Jetzt kann der Bauunternehmer ein Angebot für die Dämmung erstellen.

Das Vordach für die Heufördertechnik

Vor etwa 10 Jahre ist auf der Südseite des Hauptgebäudes ein Vorbau errichtet worden, der im Laufe der Zeit als Kälberstall, als zeitweilige Unterkunft für Schafe oder Ziegen und als Abstellplatz für Geräte und Maschinen gedient hat. Dieser ist im Herbst 2o16 ausgeräumt, abgedeckt und vollständig abgebaut worden. In der dritten Aprilwoche ist durch eine neue Dachkonstruktion entlang der Hälfte der Gebäudefront ersetzt werden, unter der in erster Linie das Heugebläse samt Zubehör seinen wetterfesten Platz finden wird.

Zuständigkeit

Der Verein (Initiative Entrup 119 e.V.) als Eigentümer der Hofstelle hat für alle Investitionen an Gebäuden bzw. für fest mit Gebäuden verbundene Anlagen, die nicht leicht wieder auszubauen sind, aufzukommen.

Finanzierung

Die vorhandenen Eigenmittel des Vereins werden für den Ausbau und den Erhalt der Gebäudesubstanz und die gemeinnützige Arbeit benötigt. Eine Finanzierung nur über Darlehen ist riskant und teuer. Um die Finanzierung auf eine gesunde Basis zu stellen, bitten wir Sie deshalb zu prüfen, ob Sie uns auf einem der folgenden Wege unterstützen können:

  • Spenden an den Verein stärken direkt die Eigenkapitalbasis. Sie bekommen schnellstmöglich eine Spendenbescheinigung, so dass Sie Ihre Spende steuerlich absetzen können.
  • unverzinsliche/gering verzinsliche Darlehen an den Verein und/oder die Genossenschaft die Zeichnung/Erhöhung von Genossenschaftsanteilen.

Ansprechpartner

Für weitere Fragen stehen folgende Personen als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Für den Verein: Marie Graw, Friedrich von Homeyer, Andreas Sassermann & Werner Bez

Für die Genossenschaft: Christiane Bez & Rainer Roehl


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598