Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Ein herzlicher Dank an die Spender

Liebe Freunde von Entrup 119!

Einigen von Euch ist es sicherlich schon aufgefallen: Die Spendenuhr auf unserer Homepage ist seit Anfang Dezember 2o17 bei 40.000 € angekommen. Die benötigte Summe für die Schaffung von Wohnraum und die Modernisierung der Heizungsanlage wurde somit mit vielen kleinen und großen Einzelspenden innerhalb von zwei Jahren erbracht.

Vielen Dank an dieser Stelle allen Beteiligten!

Wir sind ganz froh, dass am Ende mehr Spenden mit dem Verwendungszweck “Ausbau Remise” eingegangen sind, als ursprünglich veranschlagt worden sind. Damit konnten wir einen Teil der entstandenen Mehrkosten für die energetische Sanierung bestehender Räume und für nachträgliche Bauauflagen wie einen 2. Rettungsweg und einen Rauchabzug im Treppenhaus ausgleichen.

Leih- und Schenkgeld wirkt bereits seit 20 Jahren positiv in Entrup 119

  • In den Jahren 2010-2012 konnten wir Dank Eurer Unterstützung 40.000 €  für den Bau des großen Schafstalls aufbringen.
  • Von 2001-2003 wurde ein Veranstaltungsraum gebaut, der als Ausgangspunkt dient für mittlerweile über 30 Veranstaltungen jährlich zu den Themenfeldern Biologischer Landbau, Lebensmittelverarbeitung, Ernährung, Umweltbildung und Naturschutz.
  • Weiterhin sei an dieser Stelle an den Hofkauf vor mittlerweile 18 Jahren erinnert. 1999 gelang es mit Spenden und Privatdarlehen sowie zwei Bankkrediten, den Kaufpreis von über 970.000 DM zu stemmen. Davon ist mittlerweile der größte Teil getilgt. Der Bank gehören nur noch rund 26.000 €, an Privatdarlehen müssen noch rund 110.000 € abbezahlt werden.
    In wenigen Jahren können wir somit aufatmen: Kein “Kapitaldienst” mehr für den Erwerb von Boden, sondern nur noch Ausgaben für die tatsächliche Instandhaltung und Entwicklung auf dem Hof! Gut, dass schon vor zwei Jahrzehnten Menschen den Hofkauf in die Hand genommen haben; heute ist es ungleich schwieriger, Spekulation mit Acker- und Wiesenflächen zu verhindern und sie für Naturschutz und Bildungsarbeit zur Verfügung zu stellen.

Neuer Mitglieder- und weiterer Spendenbedarf

Dennoch braucht die Initiative Entrup 119 e.V. als Trägerverein des Hofes für ihre Arbeit weiterhin Freunde, die sich tatkräftig, ideell und finanziell einbringen – kein Verein ohne Mitglieder!

  • Bildungsarbeit bedeutet Arbeit und kann nicht nur über das Ehrenamt laufen.
  • Der Hof Entrup 119 als Herz des landwirtschaftlichen Betriebes und als Ort, an dem wesensgemäße Tierhaltung, Landschaftspflege und Naturschutz erlebbar sein sollen, muss nachhaltig in Stand gehalten werden.

Wir freuen uns deshalb jederzeit über neue Vereinsmitglieder oder über zweckgebundene Spenden für “Hofkauf” und “Hoferhalt”, “Natur- und Umweltschutz” oder “Volks- und Berufsbildung”.
Einige Mitglieder haben ihren Jahresbeitrag mittlerweile auch um eine monatliche Spende ergänzt, was mithilft, die laufenden Kosten zu decken.

Vereinsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar und machen gleichzeitig Euren Bauernhof zukunftsfähig!

Unsere Kontoverbindung:

Initiative Entrup 119 e.V.
GLS Bank Bochum
IBAN: DE86 4306 0967 0030 8734 00
BIC: GENODEM1GLS

Weitere Infos zu unserem Verein:

Herzliche Grüße vom Trägerkreis der Initiative Entrup 119.
Wir wünschen Euch eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit!

Marie Graw, Friedrich v. Homeyer, Werner Bez, Heinrich Stienkemeier, Christian Becker-Carus und Alexander Pasternak


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598